Lange Nacht der Kirchen 2021

Lange Nacht der Kirchen
am 28. Mai 2021

Viele Kirchen-Sequenzen an der «Langen Nacht der Kirche»

Ein ganz besonderer Abend in der Kirche und rund um die Kirche Kirchberg

Ein toller Rundweg, Musik und Gesang, Theater und Geschichten prägten die erste «Lange Nacht der Kirchen» auf dem «Chilchhoger» in Kirchberg. In und um die Kirche, beim Stöckli und beim Kirchgemeindehaus luden verschiedene Stationen zur Besinnung, zum Innehalten, Verweilen, Schauen und Mitmachen ein.
Die Kirche als «goldener Rahmen» für Porträtfotos oder der mit vielen Wünschen behängte Strauch auf dem Friedhof waren ebenso Stationen unterwegs wie das kniehohe Labyrinth, das Feuer zum Verbrennen von persönlichen Sorgen und die Schatzsuche. Da gab es Licht und Liebe von Gott für die Welt in Form von Kerzen und Schoggiherzli, wurden biblische Sequenzen als Theaterszenen dargeboten und gebackene Zopfteigtäubchen und Wasser als Wegzehrung zum Mitnehmen verteilt. Auch Samen der Hoffnung zum Einpflanzen durften nicht fehlen. Der sonnige und warme Frühlingsabend trug zum guten Gelingen des Anlasses bei.
Wer wollte, nahm ein Quiz mit auf den Weg und suchte unterwegs nach Antworten. Beim Lösen der Quizfragen waren Pfarrpersonen, OK-Mitglieder, das Sigristenteam, die Helfer/innen an den Stationen oder die anderen Besucher/innen behilflich. So wusste Martin, dass die Kirche «eigentlich mir» gewidmet ist, und Marina fand kniend die steinerne Eidechse unten am Taufstein.

Die Vielfalt der Kirche
Der Bevölkerung die Vielfalt der Kirche näherbringen, Hemmschwellen abbauen und in den Fokus rücken, was die Kirche alles ist, dies stand im Mittelpunkt der «Langen Nacht der Kirchen» in Kirchberg. «Die Kirche ist weltoffen, die Kirche sind wir alle», betonte Kirchgemeinderätin Brigitte Loosli vom Organisationskomitee. Ein Kernteam unter der Leitung der Musikkommission hatte bereits vor zweieinhalb Jahren mit der Planung dieses Anlasses begonnen, welcher nun, mit einem Jahr Verspätung und coronakonform angepasst, durchgeführt wurde.
Unzählige kreative Ideen kamen so zusammen, welche der Besucherschar ein vielfältiges und buntes Bild vom Miteinander auf dem «Chilchhoger» vermittelten. Eva, welche noch ganz erfüllt war von den vielen Eindrücken, meinte lächelnd: «Der Rundweg mit den verschiedenen Stationen ist eine super Idee und total gelungen. Besonders die wundervolle Musik in der Kirche habe ich sehr genossen.»

Simone Stalder-Mosimann

 

Lösungen zum QUIZ ZUR KIRCHE, verteilt an der Langen Nacht der Kirchen:

1. Die Kirche Kirchberg ist dem Hl. Martin geweiht.
2. Adelheid von Burgund ist in einem Kirchenfenster im Chor abgebildet.
3. Unten am Taufstein ist eine Eidechse.
4. Die Kirche wurde 1506 in der heutigen Form gebaut.
5. Die alte Glasscheibe im Fenster neben der Kanzel stammt von Niklaus Manuel.
6. Auf der Turmspitze sitzen Sonne und Mond.
7. Der Kirchturm wird von Turmdohlen bewohnt.
8. Das Kreuz auf dem Kirchendach ist 4.20 Meter hoch.
9. Es hat auf keinem Dach einen Sonnenkollektor.
10. Unsere Kirchgemeinde hatte am 1.1.2021 7820 Mitglieder.
11. Im aktuellen Kirchgemeinderat sind: Boltshauser Petra, Heuberger Ursula, Keller Tobias, Krebs Stefan, Loosli Brigitte, Sägesser Hansruedi, Schär Susanne, Stäheli Doris.
12. Zauggenried gehört nicht zu unserer KG.
13. Fest angestellt in unserer KG sind (neben den Pfarrpersonen): Charpentier Claire, Grimm Margrit, Grunder Stefan, Güdel Urs, Hitzler Béatrice, Hulliger Paul, Kwerrenveld Judith, Mathys Sandra, Moor Noémi, Schnell Martin, Stefan Matthias, Wenk Corinne
Schätzfrage: Unsere Orgel hat 2018 Orgelpfeifen.
Vielen Dank fürs Mitmachen!

Pfrn. Elisabeth Kiener-Schädeli

Die glücklichen Gewinner*innen:
1. Preis: Margrit Gall, Alchenflüh
2. Preis: Eva Jaeckle, Kirchberg
3. Preis: Martin Staub, Alchenflüh